SPD-Kreisverband wählt neuen Vorstand

Veröffentlicht am 22.08.2012 in Pressemitteilung
 

vlnr: U.Schneider, A.Schmitt, D.Jaax, M.Peters, M.Surges, N.Hoffmann, C.Kadler, D.Kreis, J.Jenssen, C.Heymann, F.Thiel

Im Rahmen seines Parteitags in Gerolstein hat der SPD-Kreisverband Vulkaneifel einen neuen Vorstand gewählt. Alte und neue Kreisvorsitzende ist die Landtagsabgeordnete Astrid Schmitt. Sie wurde einstimmig, bei nur einer Enthaltung, mit einem eindrucksvollen Ergebnis in ihrem Amt bestätigt. „Ich freue mich über den Vertrauensbeweis. Dieses Ergebnis gibt Rückenwind für die kommenden Monate“, bedankte sich Schmitt bei den Delegierten.

Die Kreis-Chefin wird in Zukunft mit zwei neuen Stellevertretern zusammenarbeiten, nachdem die beiden bisherigen Vize-Parteichefs Hermann Lux aus Gerolstein und Dieter Demoulin aus Oberbettingen nicht mehr angetreten waren, um einen Generationswechsel zu ermöglichen. Gewählt wurden Nils Hoffmann aus Hillesheim und Uwe Schneider aus Gerolstein.

Komplettiert wird der neue Vorstand von Geschäftsführerin Antje Fischer aus Mehren, Schatzmeister Daniel Kreis aus Gerolstein und dem Internetbeauftragten Marco Peters aus Gerolstein. Im erweiterten Vorstand sitzen zudem die Mitgliederbeauftragte Carina Kadler aus Gerolstein, der Weiterbildungsbeauftragte Christoph Heymann aus Berndorf und der Kulturbeauftragte Fritz Thiel aus Hillesheim.

Der alte Kreisvorstand hatte sich dafür ausgesprochen, dass der neue Vorstand verkleinert werden solle, um in Zukunft rascher und effektiver agieren zu können. Ergänzt wird dieses Vorstandsteam von Vertreterinnen und Vertretern der SPD-Arbeitsgemeinschaften im Kreis sowie den Vorsitzenden der SPD-Ortsvereine. „In den kommenden Wochen und Monaten stehen Vorbereitungen auf die Landratswahl und auf die Bundestagswahl 2013 an. Mit dem neuen Vorstand haben wir eine junge Mannschaft gewählt, die trotzdem bereits über viel politische Erfahrung verfügt. Mit den durchweg sehr guten Wahlergebnissen gehen wir gestärkt in diese spannende und arbeitsintensive Zeit“, so die Kreisvorsitzende.

Jens Jenssen als Bundestagskandidat vorgeschlagen

Der Parteitag sprach sich zudem einstimmig für eine Kandidatur des Dauners Jens Jenssen bei der Bundestagswahl im kommenden Jahr aus. Endgültig entscheiden über die Kandidatur wird eine Wahlkreiskonferenz, die im Oktober in Prüm stattfindet. Mit dem deutlichen Votum seines SPD-Kreisverbands geht Jenssen mit viel Rückenwind in diese Nominierungskonferenz.

Politisch bestimmte die Situation auf Kreisebene die Reden auf dem Parteitag. In ihrem politischen Rückblick beklagte Astrid Schmitt die Stimmung in der Kreispolitik. Mit dem Rücktritt von Landrat Heinz Onnertz sei es der Koalition aus CDU, BUV und dem Linken im Kreistag gelungen, einen überaus beliebten Landrat aus dem Amt zu mobben. Onnertz selbst dankte den Genossinnen und Genossen in einem Grußwort ausdrücklich für die Unterstützung auch in schwierigen Zeiten: „Es freut mich, dass Ihr mich zu Eurem Parteitag eingeladen habt. Ich bin gerne hier, denn hier bin ich bei Freunden“. Die SPD sei eine der wenigen Parteien im Kreis, die an einer konstruktiven, sachorientierten Politik orientiert sei – Aussagen, für die der Landrat langen Beifall erhielt.

Auch der Europaabgeordnete Norbert Neuser wandte sich an die Delegierten. Neuser warb eindringlich für Europa: Nur wenn es gelinge, Europa zu stärken, könne auch Deutschland seinen Platz in der Welt behaupten. Zudem profitiere gerade eine grenznahe Region wie die Eifel von den offenen Grenzen in Europa.

 

Homepage SPD Kreisverband Vulkaneifel

Termine SPD OV Gerolstein

Alle Termine öffnen.

25.01.2018, 19:00 Uhr Stammtisch SPD Gerolsteiner Land
Einladung zum politischen Stammtisch der SPD im Gerolsteiner Land Der SPD Ortsv …

Alle Termine

Mitglied werden!

SPD Bundestagskandidat Jan Pauls

SPD Gerolstein - Aktuell

#DigitalLEBEN

#DigitalLEBEN

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

Websozi Seite des Monats April 2014